Projekte

Standmanagementsysteme für BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH

Überblick:
  • 500 Standdienstmitarbeiter hatten jeden Tag mehr als 10.000 Kundenkontakte. Es waren nach der Messe die Auswertung von etlichen tausend Leadbögen zu erwarten, die bis dahin noch in Papierform ausgefüllt wurden – mit der Aussicht im Tagesgeschäft unterzugehen. 
  • Mehr als 10.000 Kunden sollten an jedem Messetag von ca. 500 Mitarbeitern betreut werden – zügig, ohne größere Wartezeiten an der Stand-Information. 
  • Die erfassten Aufträge, Informationen und Broschürenbestellungen sollten in kürzester Zeit bearbeitet werden. 
Auftrag:
Administrative Abläufe, Kundenbetreuung und Mitarbeiter-Organisation erleichtern, effizienter gestalten und den Messeerfolg erhöhen. 
Erfolge:
  • Jedem neuen Standgast kann dank unserer Datenbankverknüpfungen unmittelbar sein persönlicher Ansprechpartner genannt werden – die Zuständigkeiten werden z. B. nach Vertriebsregionen, Nationalitäten und Fachbereichen zugeordnet.
  • Das Team an der Standinformation weiß minutenaktuell, welche Mitarbeiter am Stand sind, welche in der Pause oder bei einem Hallenrundgang sind.
  • Jeder Kontakt wird unmittelbar elektronisch erfasst, Informations-, Angebots- und Auftragswünsche wird direkt ans Backoffice gegeben und kann unmittelbar bearbeitet werden
  • Unsere Kunden erhalten tagesaktuelle Auswertungen über die Verteilung ihrer Kundenkontakte und die Gesprächserfolge
  • über 2.500 Prospektwünsche werden unmittelbar erfasst und online mit einem vollständigen Versandauftrag an die kundeneigene Prospekt-Logistik gegeben. Die Informationen gehen bei den Messegästen meist schon ein, bevor sie wieder im eigenen Büro sind.